Diese Rechnung geht auf:
ab dem ersten Poolfahrzeug.

So einfach und transparent wie die Lösung ist auch das Shaggo Preiskonzept. Für jedes gelistete Poolfahrzeug wird eine monatliche Nutzungsgebühr erhoben, die sich ab dem ersten Fahrzeug rechnet. Auf die Einhaltung von Kündigungsfristen beim Aussteuern von PKWs wird ebenso verzichtet wie auf versteckte Kosten beispielsweise für Wartung oder Nutzung der Server-Infrastruktur. Und da der Implementierungsaufwand gering ist, fallen die Kosten hierfür kaum ins Gewicht.